Klassenbeste und Leistungsdruck: Wie Trovi seit der Schulzeit gegen Depressionen kämpft

Die 25-jährige Troviana Delille lebt schon seit sie ein Teenager ist mit Depressionen, die irgendwann so stark werden, dass sie sich selbst verletzt.

Seit ihrem 16. Lebensjahr leidet Trovi an Depressionen. Unter dem Druck, stets die Klassenbeste zu sein und das Bild der perfekten Schülerin aufrecht erhalten zu müssen, bricht sie zusammen. Ihre Depressionen gipfeln in jahrelanger Selbstverletzung.

Für einen kurzen Moment überdeckte der physische Schmerz den inneren Schmerz.

Diagnose Depression

Eine einheitliche Heilung für Depressionen gibt es nicht. Nicht immer sind widrige Lebensumstände auch ein Grund für eine Diagnose. Vielmehr ist sie eine Erkrankung, die jede*n treffen kann und auch biologische Ursachen hat. Allein in Deutschland  sind 23 Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens von der Krankheit betroffen.

Trovi weiß, dass es Tage geben wird, an denen es ihr wieder schlechter geht. Doch sie hat einen Weg für sich gefunden, mit ihren Depressionen umzugehen. Mit kreativen Hobbys, wie Poesie und Musik, gelingt es ihr, ihren Gedanken und Gefühlen Raum zu geben. Dabei helfen ihr auch Angehörige und Freund*innen. „Es ist wichtig, einen Weg zu finden, der zu dir passt, und ihn dann Schritt für Schritt zu gehen.“

Es hilft schon, wenn jemand erkennt, dass es dir nicht gut geht und sagt: „Ich bin einfach da für dich!“

HILFE HOLEN

Fühlst du dich schon länger antriebslos und plagen dich vielleicht sogar Suizidgedanken? Bei der Telefonseelsorge findest du online oder telefonisch unter den kostenlosen Hotlines 0800-1110111 und 0800-1110222 rund um die Uhr Hilfe. Du kannst dich dort anonym und vertraulich beraten lassen, welche Form der Therapie dir helfen könnte.