„Er hat seine Socken anbehalten“: So beschreibt ihr euer erstes Mal mit einem Satz

An den ersten Sex erinnern wir uns meist noch sehr gut. Deshalb wollten wir wissen, wie ihr euer erstes Mal mit nur einem Satz beschreiben würdet.

An den ersten Sex erinnern wir uns meist noch sehr gut. Deshalb wollten wir wissen, wie ihr euer erstes Mal mit nur einem Satz beschreiben würdet.

Das erste Mal: was Besonderes oder nicht der Rede wert?! Foto: Charles Deluvio / Unsplash | CC0

Der erste Sex, das erste Mal: Für viele ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Weg vom Teenie ins Erwachsenenalter, verknüpft mit vielen Erwartungen und Ängsten. Wie geht das eigentlich? Was muss ich da nochmal genau machen? Wie merke ich, ob es dem*der Partner*in überhaupt gefällt? Sexualisierte Darstellung in unserem Alltag oder unrealistische und häufig frauenverachtende Darstellungen in Pornos sorgen zusätzlich für Unsicherheiten.

Auch die Frage, wann der richtige Zeitpunkt für das erste Mal gekommen ist, treibt viele Heranwachsende um. Grundsätzlich gilt natürlich, dass der Zeitpunkt erst dann da ist, wenn beide Personen sich damit wohl fühlen. Eine Umfrage ergab jedoch, dass junge Menschen in Deutschland beim ersten Geschlechtsverkehr durchschnittlich 17,2 Jahre alt sind.

Wie war dein erstes Mal? Erzähl es uns anonym in einem Satz: https://bit.ly/2D9NDNh

Gepostet von ze.tt am Donnerstag, 3. Januar 2019

Doch ganz egal, wie alt ihr wart und ob es romantisch bei Kerzenschein oder unter der Dusche stattfand: Wir wollten von euch in einem Satz wissen, wie ihr euer erstes Mal fandet – und ihr habt es uns anonym verraten!

Keine*r wusste, was er*sie tat

„Ein lustig naiver Unfall, bei dem keiner wusste, was er tat.“

„In einem vor meinem Elternhaus geparkten Auto.“

Ziemlich aufregend

„Spät, aufregend und schön.“

„Es war aufregend und verwirrend.“

„Mein erstes Mal mit einer Frau war unfassbar schön – wer hätte gedacht, dass Sex und Körperlichkeit so schön sein kann.“

„Geplatztes Gummi, geplatzte Träume“

„Geplatztes Gummi, geplatzte Träume, geplatzte große Liebe.“

„Ich dachte, dass ich ihn liebe.“

Schmerzhaft

„Es war purer Schmerz und dementsprechend kurz.“

„Ich habe danach direkt meine Mutter angerufen und ihn überfordert vor die Tür gesetzt, ihn aber nach dem Telefonat wieder reingeholt… und es tat sehr weh.“

„Aufregend, aber weil es auch für sie das erste Mal war, ging es für mich vor allem darum, ihr nicht zu sehr wehzutun, weshalb der Genuss etwas auf der Strecke blieb.“

Seltsam und unspektakulär

„Es war extrem seltsam, unfassbar kurz und ich konnte nicht verstehen, warum die ganze Welt um sowas dieses Gewese veranstaltet.“

„Er hat seine ekligen Sportsocken anbehalten.“

„Unspektakulärer als erwartet.“

„Anstrengend und langweilig.“

„Viel harmloser als erwartet; er hat nicht mal gemerkt, dass ich noch Jungfrau war.“

„Fast verschlafen.“

„Nicht schlecht, aber ernüchternd.“


In der Reihe „Kommt schon!“ kommen unsere Leser*innen. Und zwar zu Wort. Ihr erzählt uns anonym von euren sexuellen Fantasien, Vorlieben, Träumen und Erlebnissen und wir schreiben darüber.

Teil 1: Kommt schon! An diesem Orten hattet ihr schon Sex

Teil 2: Kommt schon! So war es, als ihr eure Sex-Fantasien umgesetzt habt

Teil 3: Kommt schon! Auf diese Pornos steht ihr, auch wenn ihr die Fantasien nicht immer umsetzt

Teil 4: Kommt schon! Das sind eure erogenen Zonen