Medizinstudium für alle! Die Linke will NC und Eignungstests abschaffen

In Episode 11 unserer Serie Bundestag geht es um den epischen Kampf zwischen Chancengleichheit und Leistungsprinzip. 

Im Bundestag wurde diese Woche über einen Antrag der Linksfraktion mit dem Titel „Soziale Durchlässigkeit bei Zugang und Zulassung zu Hochschulen durchsetzen“ diskutiert (PDF).

Die Linke (Team Chancengleichheit) sagt: Wir müssen schauen, dass unser Bildungssystem gerechter wird – zum Beispiel indem wir Eignungstest und das NC-Verfahren abschaffen und jeder mit Hochschulzugangsberechtigung das studieren kann, was er*sie will. Die Regierung (überwiegend Team Leistungsprinzip) sagt: nö.

Hier findet ihr die Reden dazu von Ralph Lenkert (Die Linke), Tankred Schipanski (CDU/CSU), Kai Gehring (Bündnis 90/Die Grünen) und Daniela De Ridder (SPD).

Was denkt ihr? Sind Eignungstest und das NC-Verfahren fair? Über Liebesbriefe, Shitstorms, Schminktipps, et cetera würde ich mich sehr freuen. Schreibt mir einfach eine Mail an tessa.hoegele@ze.tt.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.