Mit diesen 8 Dokus kannst du deine freie Corona-Zeit gut füllen

Kinos dicht, Theater dicht, Museen dicht: Wir erleben gerade einen massiven Einschnitt in unsere Freizeitgestaltung. Machen wir das Beste daraus und gucken gute Dokus aus den Mediatheken.

mediatheken-dokumentationen-gratis-2020-empfehlungen-streaming
Endlich Zeit um Dokus zu gucken! Filmstills: © Arte, WDR, ZDF, ARD; Collage: ze.tt

Calling Home: Zwischen Liebe und Funkstille – Arte-Mediathek und YouTube

In der Dokureihe rufen erwachsene Kinder bei ihren Eltern an, um über Themen zu sprechen, bei denen sich die Generationen uneins sind. So ruft eine junge Frau mit türkischem Migrationshintergrund ihre Mutter an und die zwei diskutieren über Heirat und Lebensplanung. Ein nach Hamburg ausgewanderter Schwarzer Mann spricht mit seiner Mutter über Rassismus gegen People of Color in Großbritannien. Ein Sohn streitet mit seiner früher für Umweltschutz aktiven Mutter, warum sie mit über 60 kein Bedürfnis mehr verspürt, bei Fridays for Future mitzulaufen. Hier geht’s zu einer Übersicht der einzelnen Geschichten in der Arte-Mediathek. Eine lange Version der Doku von 52 Minuten mit automatisch erstellten deutschen Untertiteln findest du zudem auf YouTube.

Traumatische Geburt: Gewalt im Kreißsaal – WDR-Mediathek und YouTube

Manche Geburten verlaufen reibungslos, andere werden von Müttern als Hölle empfunden. Diese Dokumentation porträtiert Frauen, die die Geburt ihres Kindes als traumatisch erlebt haben und verarbeiten müssen. Eine der Protagonistinnen, Anja Lehnertz, arbeitet selbst im Kreißsaal und gesteht ein, dass auch sie Frauen nicht ausreichend geschützt habe. Inzwischen macht sie eine Fortbildung als Studentin in Hebammenwesen, damit Frauen die Geburt nicht mehr als schmerzhafte und demütigende Prozedur erleben müssen. Durch Lehnertz‘ Fortbildung ergibt sich in der Doku zusätzlich zur Perspektive der Mütter ein spannender Einblick in die Ausbildung von Hebammen. Hier findest du den 45-Minüter auf YouTube. Eine Version mit deutschen Untertiteln findest du in der WDR-Mediathek.

Rechtsextreme Gruppierungen in der Weimarer Republik und heute – ARD-Mediathek

Wiederholt sich gerade die Geschichte? Kann man den Aufstieg der AfD mit den politischen Umwälzungen in den 1920er-Jahren vergleichen? Diese Doku analysiert die Sprache und Taktiken von Rechtsextremen damals und heute. Hier findest du die 44-minütige Doku in der ARD-Mediathek. Deutsche Untertitel sind verfügbar.

WikiLeaks: Staatsfeind Julian Assange – ARD-Mediathek

Seit ein paar Wochen befindet sich der WikiLeaks-Gründer Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in London. Im Gericht Woolwich Crown Court, das sich direkt nebenan befindet, hat der Prozess gegen ihn begonnen. Dabei soll entschieden werden, ob Assange an die USA ausgeliefert wird und sich dort wegen Spionage verantworten muss. Wenn du dich noch einmal informieren möchtest, was dem Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks vorgeworfen wird, warum er jahrelang in der ecuadorianischen Botschaft in London lebte und wie es aktuell um seine Gesundheit steht, kannst du das mit dieser 44-minütigen Doku tun. Deutsche Untertitel sind verfügbar.

Ansturm am Everest – WDR-Mediathek und YouTube

Die Zeiten, in denen sich nur wagemutige Bergsteiger*innen auf den höchsten Berg der Welt wagten, sind vorbei. Jetzt herrscht Massentourismus am Mount Everest im Himalaya-Gebirge – und die Landschaft versinkt im Müll. Diese Doku erklärt das Problem und stellt Lösungsansätze vor. Hier kannst du sie dir auf YouTube ansehen. Eine Version mit deutschen Untertiteln ist in der WDR-Mediathek verfügbar.

Das Forum: Rettet Davos die Welt? – ARD-Mediathek

Warum hat Klaus Schwab das Weltwirtschaftsforum gegründet? Welche Absichten verfolgt er, wenn er die Mächtigen der Welt jedes Jahr nach Davos einlädt? Und kann er hinter den Kulissen, abseits des Medienrummels, positiv auf die Entscheider*innen unserer Zeit einwirken? Diese 89-minütige Doku fasst eine zweijährige Recherche zusammen. Hier findest du den Film in der ARD-Mediathek. Deutsche Untertitel sind verfügbar.

Mehr Zensur wagen? Der Kampf gegen Hass im Netz – ZDF-Mediathek

Im Netz gibt es ziemlich viel Müll: Hasskommentare von anonymen Nutzer*innen, meist mit politisch rechter Gesinnung. Wie kann die Politik, wie können Unternehmen wie Facebook und Twitter auf die Hate Speech im Netz reagieren? Braucht es eine Klarnamenpflicht? Oder muss die Meinungsfreiheit im digitalen Raum neu definiert werden? Diese Doku wägt die unterschiedlichen Ideen zum Umgang mit Hass im Netz differenziert ab. Deutsche Untertitel sind verfügbar.

Geschlechterkonflikt: Frauenbilder der Geschichte – Arte-Mediathek

Über das Rollenbild der frühen Menschheitsgeschichte haben wir beigebracht bekommen: Die Männer zogen als Jäger los, die Frauen blieben im Lager und versorgten den Nachwuchs. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, handelt es sich bei dieser Vorstellung um einen archäologischen Irrtum. Er konnte sich durchsetzen, weil Forscher*innen häufig männlich waren und ihre Funde aus ihrer klischeebehafteten Männerperspektive interpretierten. Inzwischen weiß es die Wissenschaft besser: Frauen waren als Kriegerinnen unterwegs, manche führten ihre Stämme an. Diese 53-minütige Doku erklärt dir die Faktenlage. Deutsche Untertitel sind verfügbar.


Lust auf mehr Streaming-Empfehlungen?

newsletter-popcorn-und-couch-header

Wenn du einmal die Woche über Doku-, Serien- und Film-Neuerscheinungen zum Streamen informiert werden möchtest, abonniere unseren Newsletter Popcorn & Couch.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.