Out Now! #2 – „Als Schwarze lesbische Frau ist es doppelt schwer“

In der zweiten Folge von Out Now! erzählt Adi über ihr plumpes Coming-out im Auto und wie es ist, von Menschen diskriminiert zu werden, die selbst diskriminiert werden.

„Du bist hier schon als Schwarzes Kind in der Gesellschaft und jetzt auch noch homosexuell. Ich will nicht, dass du so leidest.“ Als sich zwei ihrer Kinder outeten, machte sich Adis Mutter große Sorgen. Im Video erzählt Adi, 32, dass diese Sorgen über intersektionelle Diskriminierung nicht unbegründet waren. Dass sie heute glücklich mit einer Frau verlobt ist, hat sie einem langen Kampf für die Akzeptanz zu verdanken. Ihr richtiges Coming-out fand erst nach dem Tod ihres Vaters statt, von dem sie wusste, dass er ihre Homosexualität nicht akzeptieren würde


In der Videoserie Out Now! erzählen Mitglieder der queeren Community von ihrem Coming-out und wie es ihr Leben verändert hat. Anhand ihrer Geschichten wollen wir anderen Menschen zeigen, wie schön es ist, out and proud zu leben, und ihnen Mut, Hoffnung und Freude geben. Wenn du auch Lust hast, deine Coming-out-Erlebnisse mit anderen zu teilen, schreib uns gerne eine Mail.

Folge 1: Wie Tugay versuchte, seine Homosexualität wegzubeten

Folge 3: „Einfach mal Titten auf’n Tisch und sagen, was Phase ist!“

Folge 4: „Für mein Coming-out hätte ich in Berlin noch ins Gefängnis kommen können“

Folge 5: „Nach meinem Coming-out brachen meine Mutter und ich in Tränen aus“