Out Now! #6 – „Ich werde meine Transsexualität niemals verbergen“

Lange dachte Sanni, es reiche ihr, homosexuell zu leben. Sich als transsexuell zu outen, traute sie sich erst, als sie ihr Heimatland Brasilien verließ. Dort kann Transsein sogar lebensgefährlich sein.

Sanni kommt mit männlichen Geschlechtsmerkmalen zur Welt. Obwohl sie bereits im Alter von drei Jahren merkt, dass sie sich in ihrem Körper nicht wohl fühlt, outet sie sich mit 12 Jahren zunächst als homosexuell. Denn ein Outing als Transperson in ihrem Heimatland Brasilien kann lebensgefährlich sein – in keinem anderen Land werden Transpersonen häufiger umgebracht. Im Alter von 18 Jahren zieht sie nach Berlin. Innerhalb kürzester Zeit outet sie sich als transsexuell, ein paar Jahre später folgt die Angleichung. Nach der Freude über die überstandene Operation folgt schnell die Ernüchterung. In der Liebe ist es für sie nicht einfach. Zu oft wird Sanni auf ihre Transsexualität reduziert.

Heterosexuelle Cis-Männer sind leider noch sehr ignorant. Sobald sie von meiner Geschichte erfahren, verschwindet das Funkeln in ihren Augen. Doch ich werde niemals verbergen, wer ich bin. Ich bin viel zu stolz drauf.


In der Videoserie Out Now! erzählen Mitglieder der queeren Community von ihrem Coming-out und wie es ihr Leben verändert hat. Anhand ihrer Geschichten wollen wir anderen Menschen zeigen, wie schön es ist, out and proud zu leben, und ihnen Mut, Hoffnung und Freude geben. Wenn du auch Lust hast, deine Coming-out-Erlebnisse mit anderen zu teilen, schreib uns gerne eine Mail.

Folge 1: Wie Tugay versuchte, seine Homosexualität wegzubeten

Folge 3: „Einfach mal Titten auf’n Tisch und sagen, was Phase ist!“

Folge 4: „Für mein Coming-out hätte ich in Berlin noch ins Gefängnis kommen können“

Folge 5: „Nach meinem Coming-out brachen meine Mutter und ich in Tränen aus“