Runde Tiere sind die niedlichsten Tiere

Ob in Form geschoren oder lediglich aus dem richtigen Winkel fotografiert: Diese kugelrunden Tiere strahlen unfassbar viel Gemütlichkeit aus.

Tiere und das Internet, das ist ein Match. Besonders netztauglich sind Tiere, wenn es sich um besonders niedliche Exemplare handelt, bei deren Anblick man sich ein „Awww“ nicht verkneifen kann. So wie bei den Bildern des Instagram-Accounts round.animals. Dieser sammelt Bilder von kugelrunden Geschöpfen. Die Ansammlung von Niedlichkeit begeistert inzwischen fast 350.000 Nutzer*innen.

Runde Tiere strahlen durch ihre Körperform Gemütlichkeit aus. Der Kater, der sich wie ein schnurrendes Sofakissen auf unseren Bauch legt. Die Seekuh, das runde Faultier der Meere. Oder auch der Fuchs, der sich zu einer flauschigen Kugel eingerollt hat. Denn wenn man ein Tier ist, bedeutet rund eben häufig auch fluffig, kuschelig und weich.

Rund und schön

Woran genau es liegt, dass runde Tiere unsere Herzen schneller schlagen lassen, lässt sich nicht genau erklären. Vielleicht ist es die Geometrie ihrer Körperform, die beruhigend auf uns wirkt. Generell haben Fotos von Tieren einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden, wie eine US-amerikanische Studie herausfand.

Forscher*innen gehen davon aus, dass unser Empfinden von Niedlichkeit damit zu tun hat, ob wir uns in etwas wiedererkennen. Niedlich ist, was uns ähnlich ist. Vielleicht sind wir darum von runden Tieren so bezaubert. Denn in Zeiten restriktiver Körperideale zeigen uns runde Tiere, dass alle Körperformen schön sind.

Außerdem auf ze.tt: Geile Tierfotos. Richtig, richtig, richtig geile Tierfotos