SARS-CoV-2, Covid-19, Coronavirus: Was bedeuten die Begriffe?

Die Corona-Krise ist in allen Medien das Thema Nummer eins. Dabei werden unterschiedliche Begriffe benutzt. Wir erklären dir schnell die Unterschiede.

Photocase 3445546
Wir erklären dir, was die Begriffe bedeuten, über die gerade alle sprechen. Foto: luna4/Photocase

Coronavirus

Bei den Coronaviren handelt es sich um eine Familie von sogenannten RNA-Viren, mit denen sich sowohl Menschen als auch Tiere infizieren können. Beim Menschen lösen sie meist Erkrankungen der Atemwege aus. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort corona – Kranz, Krone – ab und bezieht sich auf das kranzförmige Aussehen der Viren. Die Medizin hat Coronaviren bereits in den Sechzigerjahren entdeckt. Das 2002/03 grassierenden SARS-CoV-Virus, an dem weltweit 774 Menschen starben, ist ebenso ein Coronavirus wie das 2012 entdeckte MERS (Middle East Respiratory Syndrom). Deswegen wurde das aktuell grassierende Coronavirus SARS-CoV-2 anfangs häufig als „neuartiges Coronavirus“ bezeichnet.

SARS-CoV-2

Das SARS in SARS-CoV-2 bedeutet Severe Acute Respiratory Syndrome – auf deutsch: schweres akutes Atemwegssyndrom. Da es eng mit dem ursprünglichen SARS-Virus verwandt ist, erhielt es von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Bezeichnung SARS-CoV-2. Dabei handelt es sich um den Erreger dieses speziellen Coronavirus, der nicht immer mit Symptomen einhergehen muss. Heißt: Man kann zwar mit SARS-CoV-2 infiziert sein, es aber nicht merken, weil man symptomfrei bleibt. Trotzdem ist es möglich, andere anzustecken, zum Beispiel durch Körperkontakt.

Covid-19

Covid-19 steht für Corona-Virus-Disease-2019 und benennt die Krankheit, die aus dem Erreger entsteht. Sie geht meist mit Symptomen wie trockenem Husten und Fieber einher, kann sich aber auch durch Halsschmerzen, Kurzatmigkeit und Schnupfen äußern. In manchen Fällen seien auch Geruchs- und Geschmacksempfinden beeinträchtigt, heißt es in einer Pressemitteilung der Charité. Bei schwerwiegenderem Verlauf kann es zu einer Lungenentzündung kommen.

Und was ist noch mal der Unterschied zwischen einer Epidemie und eine Pandemie?

Im Gegensatz zu einer Epidemie, die sich vorwiegend auf ein Land oder ein gewisses Gebiet beschränkt, beschreibt die Pandemie eine länder- beziehungsweise kontinentübergreifende Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Das Wort stammt vom altgriechischen pandēmía, was „das ganze Volk“ bedeutet. Die Verbreitung des Coronavirus wurde am 11. März durch die WHO zur Pandemie erklärt. Bis dahin hatte sich das Virus auf 115 Länder ausgebreitet und knapp 4.300 Todesfälle hervorgebracht.

Außerdem auf ze.tt: Diese Familie illustriert ihren Alltag zwischen Streit, Einkauf und Kinderbetreuung

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.