Sexcasts, die deine Ohren zum Glühen bringen

Sex, Sex, Sex – it’s all about Sex. Der Podcast-Markt boomt. Aufklärung, Ehrlichkeit und Körpergefühl: Hier wird nichts unter den Teppich gekehrt. Von lockerer Plauderei zwischen Freund*innen bis hin zur Therapiesitzung.

Sexcasts, die deine Ohren zum Glühen bringen

Wir haben Sex-Podcasts für euch von witzig, heftig bis deep! Foto: Instagram/sorryaboutlastnight Instagram/schnapsidee.podcastst

Schnapsidee

Schnapsidee – ihr Motto lautet „Liebe, Love und sexy“ sein. Hinter den Mikros befinden sich Anna Zimt und Paula, die ihre Sendungen oft komplett durchlachen. Ihre Stimmung steckt an, macht Laune und verleitet einen dazu, die Abspielgeschwindigkeit etwas runterzuschrauben. Präsentiert werden sie von Im Gegenteil und sind bereits bei ihrer 26. Folge, in der sie unter anderem über Telefonsex und Sexting sprechen. Wir hören hier quasi zwei Freundinnen, die ihre Lust am Reden in ihrem Podcast kompensieren: eine herrliche Symbiose aus Hamburg.

Fazit: laut, witzig und sehr persönlich. Gut zum auf dem Fahrrad oder in der Bahn hören.

Eine Stunde Liebe

Eine Stunde Liebe ist eigentlich nur circa eine halbe Stunde Liebe. Dafür nicht nur Liebe, sondern auch Sex, Tabus und Interviews. Der Podcast ist eine Sendung von Deutschlandfunk Nova und gerade mit seiner 100. Folge online gegangen. Hier wird nicht geschwatzt, hier gibt es Fakten und gut recherchierte Themen, die zum Nach- und Weiterdenken inspirieren. Besprochen werden auch reale Beziehungsprobleme, Bücher, Filme und gesellschaftliche Diskurse, die sich mit gegenwärtigen Geschlechter-Debatten auseinandersetzen. Gäste mit Problemen oder spannenden Geschichten kommen zu Wort und finden in Eine Stunde Liebe eine passende Plattform für ihre Themen.

Fazit: nichts zum Wegsnacken, sondern richtig zuhören.

Sex Tapes Podcast

Sprechen hilft – und zwar bei der Bewältigung von Barrieren, Tabus und Überwinden von Vorurteilen. Lili und Lotte versuchen in Sex Tapes ihren Bedürfnissen und Hemmschwellen auf den Grund zu gehen. Dabei berühren sie mit persönlichen Geschichten charmant und liebevoll den Intimbereich ihrer Hörer. Nackt sein, Scham überwinden, Haut fühlen – all das besprechen Lili und Lotte frei und verfroren. Hier wird Positivität gepredigt und hinterlässt einen Abdruck von warmer Aufrichtigkeit. Die Podcast-Folge Viva la Vulva I beschäftigt sich mit der richtigen Technik die Vulva zu berühren – drücken oder reiben?

Fazit: Sanft und ehrlich rückt die Vulva ins Zentrum ihres Dialoges.

PoppCast – der Sexpodcast

Ein seltenes Exemplar unter den Sex-Podcasts, denn Anna und Max sind Frau und Mann – zwei Autor*innen unterschiedlichen Geschlechts. PoppCast ist ein Format der Onlinedating-Community Poppen.de, deren Mitglieder die Inhalte der Sendungen interaktiv mitgestalten können. Die Gespräche reichen vom klassischen Sex-ABC bis hin zu intensiveren Gesprächsrunden mit Gästen, die von ihren Zwängen und Vorlieben erzählen. Es wird diskutiert, was die Hörer in den Themenpool werfen und in den Kommentaren hinterlassen. In ihrer aktuellen Folge sprechen Sie über Teufelsdreier und Max‘ Sexpartys.

Fazit: sympathisches Geplauder mit persönlichen Geschichten in lockerem Ambiente.

GUYS WE F****D: THE ANTI SLUT-SHAMING PODCAST

Hier braucht es Nerven: Corinne Fisher und Krystyna Hutchinson hauen raus, was das Zeug hält. Tabus? Kennen sie nicht. Sie brechen mit herkömmlichen Etiketten und werfen die Themen laut und heftig auf den Tisch. Schlampe und Hure sind für sie keine Schimpfwörter – Corinne und Krystyna proklamieren Sex-Positivity wie andere Luft atmen. Als Comedy-Duo sind sie auch unter dem Namen Sorry About Last Night bekannt. In ihrer aktuellen Folge sprechen sie über sämtliche Arten von Orgasmen.

Fazit: viel, laut und anders.

Where Should We Begin? von Esther Perel

Jetzt wird’s deep: Hier kannst du live bei Paar-Therapiesitzungen dabei sein. Esther Perel ist eine belgische Psycho- und Paartherapeutin, die in den USA lebt. Einige ihrer Sitzungen veröffentlicht sie unter dem Titel Where Should We Begin? Die Paare bleiben dabei anonym und die Hörer*innen werden stille Zeug*innen von tiefster Intimität, ein Spion fremder Gefühle. Das ist kein Podcast mit wilden Sex-Anekdoten. Es geht um mehr: Beziehungen, Vertrauen, Betrug und Schmerz.

Fazit: Näher und persönlicher geht es kaum.