Skiausflug trotz Corona: Dieser Mann besteigt einen Berg in seiner Wohnung

Statt in den geplanten Skiurlaub zu fahren, verlegt der Fotograf Philipp Herrero-Klein den Gipfel in sein Wohnzimmer und filmt sich beim Skifahren auf dem Parkett.

berg-besteigen-stopmotion-video-corona-isolation
Philipp Klein-Herrero fährt Ski in seinem Wohnzimmer. Screenshot: Philipp Klein-Herrero / YouTube

Skiurlaub trotz Corona? Geht, solange man erfinderisch ist. Das beweist Philipp Klein-Herrero, dessen Video Freeride at Home in 4K gerade viral geht. Eigentlich hatte der Fotograf und Filmemacher aus Barcelona geplant, mit seiner Familie zum Skifahren nach Frankreich zu fahren. Wie er auf Instagram schreibt, verbringt der 28-Jährige seine freie Zeit am liebsten auf den Bergen dieser Welt. An dem Tag, als in Spanien erste Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verhängt wurden, sollte es losgehen.

„Ich hätte in diesen Bus steigen können, aber als ich sah, wie die Situation minütlich schlimmer wurde, dachte ich, dass es etwas unmoralisch sei, Skifahren zu gehen, während in Spanien die Menschen starben“, erklärte Klein-Herrero der Nachrichtenagentur AFP.

Skifahren auf dem Wohnzimmerparkett

Um sich selbst und anderen eine Freude zu machen und „positive Gedanken zu verbreiten“,  kreierte er kurzerhand ein Video, in dem er seinem Hobby nachkommt, ganz ohne die Wohnung zu verlassen. Skifahren auf dem Wohnzimmerparkett – gar kein Problem für einen echten Gipfelstürmer. Alles, was man braucht, ist ein weißes Laken und die Skiausrüstung natürlich. Mithilfe von Stop-Motion-Technik, bei der einzelne Bilder zusammengefügt werden, um Bewegung zu simulieren, ist der 57-sekündige Kurztrip entstanden.

Klein-Herreros Videoausflug in die Berge enthält auch noch eine Botschaft: Nach einem erfolgreichen Aufstieg stürzt er bei der Abfahrt und bleibt hilflos im Schnee stecken. „Bleibt sicher, bleibt zu Hause“, heißt es deshalb am Ende.

Hier sind weitere sportive Ideen für die Isolation