„Wenn ich getötet werde, sagen sie: weil sie alleine unterwegs war“

In Mexiko wurden im letzten Jahr 189 Frauen getötet. Die Regierung gibt dabei meistens den Opfern selbst die Schuld. Fahrlässiges Verhalten oder Selbstmord werden als Grund vorgeschoben. Dagegen regt sich nun Widerstand.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)