So lächerlich ist indirekte Werbung auf Instagram

Zahnpasta auf dem Frühstückstisch oder ein Föhn inmitten von aufsteigenden Tauben: Influencer*innen sind wahre Genies darin, Werbeprodukte unsinnig zu platzieren.

Einfach mal draußen föhnen. © valhery/Instagram

Wenn Marken für ihre Produkte werben wollen, dann greifen sie gern auf Influencer*innen zurück. Je größer deren Reichweite, desto besser. Die Idee: Die Social-Media-Stars kreieren gegen Geld Posts, in denen sie Werbung platzieren, am besten so natürlich wie möglich. Die Follower*innen sollen sich davon so angesprochen – beziehungsweise beeinflusst werden – fühlen, dass sie die Produkte sofort nachkaufen.

Zahlreichen Influencer*innen gelingt der Spagat zwischen bezahlten und unbezahlten Posts durchaus gekonnt. Andere hingehen laden Fotos hoch, die weh tun. Sie inszenieren so unrealistische Szenen, dass dagegen sogar die klassischen Werbewände in der Stadt angenehmer anzusehen sind. Problematisch wird es zudem, wenn die bezahlten Inhalte nicht einmal als solche gekennzeichnet sind.

Häufig nicht als Werbung gekennzeichnet

Theoretisch steht Instgram-Nutzer*innen seit Juni eine Option zur Verfügung, Beiträge zu kennzeichnen, für die sie von Firmen Geld erhalten haben. Sie können mit dem Hinweis „bezahlte Partnerschaft mit XY” gekennzeichnet werden. Das soziale Netzwerk wollte so die Transparenz erhöhen, doch nicht immer machen Influencer*innen von dieser Funktion Gebrauch.

Die Seite Perlen des Influencer-Marketings sammelt und kommentiert sehr amüsant die besten absolut unsinnigen Produktplatzierungen. Davon gibt es jede Menge.

Die Zahnpasta auf dem Frühstücktisch

Ich weiß nicht, wie ihr das macht, aber Zahnpasta liegt sehr, sehr selten auf meinem Frühstückstisch.#zahnpastalächeln…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Montag, 27. November 2017

Wenn Photoshop-Philipp bei der Produktplatzierung hilft

Dieser Moment, wenn du keine Bilder für eine Werbe-Kooperation gemacht hast, du aber die Nummer von Photoshop Philipp…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Freitag, 24. November 2017

Einfach mal mit dem Rührgerät auf der Straße chillen

Vielleicht liegt es an mir, aber das "klassische Rührgerät von Omma" wurde meist in der Küche benutzt und der Stecker…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Montag, 6. November 2017

Mit der Kaffeemaschine kuscheln

So kann der Tag beginnen! Zeitschrift mit der Lieblingsseite auf dem Boden aufschlagen und halb mit der Tasse bedecken,…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Mittwoch, 25. Oktober 2017

Zahnpflege im Pool

Wer kennt das nicht: Morgens mit Kette um den Hals in der Prachtvilla aufstehen, erst einmal in die Büsche machen und…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Donnerstag, 27. Juli 2017

Den eigenen Quark mit ins Hotel bringen

Was mögen Hotels und Restaurants gerne? Richtig, wenn Gäste ihr eigenes Essen mitbringen. #ichmö…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Mittwoch, 11. Oktober 2017

Mit dem Föhn das trockene Haar lüften – draußen

Ein Föhn. Vor einer Kirche. Inmitten von Tauben. Am helllichten Tag. Draußen. (Bei Bedarf mehrfach lesen)Was soll man…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Donnerstag, 5. Oktober 2017

Pudding auf dem Sportplatz mampfen

Freund: "Schatz, wo ist das Messer?" Frau: "Ich habe mir Protein Pudding mit Melone gemacht" Freund: "Ach ja, auf dem…

Posted by Perlen des Influencer-Marketings on Donnerstag, 24. August 2017

Noch nicht genug? Weitere Perlen gibt es hier.