So liebevoll entkräftet eine junge Frau die Selbstzweifel ihrer Partnerin

Eine junge Frau wollte die Selbstzweifel ihrer Freundin nicht mehr hinnehmen. So machte sie ihr deutlich, dass man wahre Schönheit nicht im Spiegel sehen kann.

SelbstliebeSchönheitAlexDurog

Wie schaffen wir es, unseren Liebsten zu zeigen, wie schön sie in unseren Augen sind? Foto: Alex Durog / Collage: Gerlinde Schrön / ze.tt

Ein kritischer Blick in den Spiegel. Ein selbstironischer Kommentar darüber, was für eine große Nase man hat. Ob wieder neue Pickel dazugekommen sind? Dieses leise Flüstern im Kopf, das sagt: Du bist hässlich. Die selbstkritischen Gedanken, die unseren Kopf füllen, wenn wir unser Spiegelbild mit den Bildern auf Magazincovern oder dem Aussehen von Insta-Influencer*innen abgleichen, sind wie Gift für unser Wohlbefinden. Und sie tun weh. Nicht nur uns, sondern auch den Menschen, die wir lieben.

[Außerdem auf ze.tt: Diese Mädchen zeigen, dass Selbstbewusstsein wahre Schönheit ist]

So ging es auch der 20-jährigen Alex Durog, wenn sie hörte, wie abwertend ihre Freundin Desiree über ihr Aussehen sprach. Um ihrer Partnerin zu zeigen, wie schön sie in ihren Augen war, entschied sich Alex dazu, Desiree deutlich zu machen, wie wenig wahre Schönheit mit den Bildern zu tun hat, die uns die Gesellschaft immer wieder vorhält. „Du sagst, du seist hässlich, aber du hast dich nur gesehen, wenn du in den Spiegel geschaut hast“, schrieb Alex auf Twitter. „Du siehst nicht, wie dein Gesicht aufleuchtet, wenn du ein Baby siehst, Eiscreme oder dein liebstes Restaurant.“

Wahre Schönheit sieht man nicht im Spiegel

Denn für die Menschen, die uns lieben, besteht unsere Schönheit nicht darin, wie unsere Haare fallen, ob unsere Beine rasiert sind oder wie viel wir wiegen. Sie besteht in den Eigenschaften, die uns ausmachen. In unseren Leidenschaften, in unserem Lachen. Darin, uns glücklich zu sehen. All das kann ein Spiegel nicht abbilden. „Du redest dir ein, du seist hässlich, aber du hast dich nie gesehen, während du über die Dinge sprichst, die du liebst.“

Alex schätzt, dass es vielen Menschen deshalb so leicht fällt, mit dem eigenen Aussehen unzufrieden zu sein, weil sie die Schönheit nicht sehen, die in all den kleinen, gewöhnlichen Situationen steckt. Eine Geste, ein Lächeln, das ist es, was wahre Schönheit für die junge Frau ausmacht. Sie kritisiert, dass die Gesellschaft uns einreden würde, es gäbe so etwas wie einen Standard, an dem man Schönheit messen könne. „So etwas gibt es nicht. Du bist schön auf deine eigene Art, vergiss das nicht.“

Du bist schön auf deine eigene Art, vergiss das nicht.“  – Alex Durog

View this post on Instagram

Adventures 🌳

A post shared by Timoii (@desimoii) on

[Außerdem auf ze.tt: „Warum gelten Merkmale, die 90 Prozent aller Frauen aufweisen, als Schönheitsfehler?“]

Die Worte, die Alex fand, berührten tausende Twitter-Nutzer*innen, die unter den Beiträgen erklärten, dass ihnen Alex‘ Worte Selbstbewusstsein gegeben und sie zum Lächeln gebracht hätten. „Das war genau das, was ist gerade brauchte… danke!“, schrieb eine Twitternutzerin. Manche waren von Alex Worten so berührt, dass sie der 20-Jährigen Liebeserklärungen zuschickten. Doch über diese Nachrichten konnte Alex nur schmunzeln und reagierte prompt. Niemand könne sie so lieben wie Desiree, schrieb sie in einem Tweet. Sie sei unendlich dankbar für die Liebe ihrer Partnerin.