So sehen berühmte Albencover in Zeiten von Social Distancing aus

Auch bei den Beatles gilt: Bitte Abstand halten!

corona-albencover-social-distancing
Social Distancing auf der Abbey Road. Screenshot: © @activistala / Instagram

Gerade noch liefen sie dicht hintereinander über den Zebrastreifen in der Londoner Abbey Road, jetzt halten John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison auf einem ihrer berühmtesten Albencover ordentlich Abstand – so, wie es Expert*innen während der aktuellen Corona-Krise empfehlen. Die Fotomontage stammt von der kalifornischen Kreativagentur Activista, die unter dem Hashtag #6FeetCovers ikonische Plattencover an Social Distancing anpasst.

Sechs Feet, also sechs Fuß, das sind 1,80 Meter und gleichzeitig der Mindestabstand, den die US-amerikanischen Gesundheitsbehörden Centers for Disease Control and Prevention aktuell bei physischem Kontakt empfehlen, damit sich das Virus möglichst nicht weiter verbreitet. So stehen auch die Mitglieder von U2 auf dem Cover von The Joshua Tree nicht mehr dicht gedrängt um Bono, sondern im Hintergrund verteilt. Auf dem Cover von N.W.A.s Straight Outta Compton bleibt nur eine Person stehen, die anderen schauen oben im Haus aus den Fenstern.

„Better to be six feet apart than six feet under“

Die Coronavirus-Krise sei sehr traurig, erklärte Paco Conde, einer der beiden Agenturgründer, gegenüber Adweek, einer US-amerikanischen Fachzeitschrift für Werbung und Marketing. „Mit diesen Albencovern bringen wir die Leute wenigstens zum Lächeln.“ Gleichzeitig würden sie eine klare Ansage machen: wie wichtig es ist, Abstand zueinander zu halten. „Oder, wie ein Freund von mir sagte: ‚Better to be six feet apart than six feet under.‚“ Übersetzt in etwa: besser 1,80 Meter auseinander als tot.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.