The Wikisinger: Der Raum macht den Ton

An 15 Orten hat „Wikisinger“ Joachim Müllner gesungen. Die Firma Touché Videoproduktion Creative hat daraus einen Clip gebastelt, der uns einiges über Akustik lehrt.

"The Wikisinnger" bei Youtube: Ein Mann, eine Stimme, ein Song, viele Orte.
"The Wikisinnger" bei Youtube: Ein Mann, eine Stimme, ein Song, viele Orte. Screenshot: Touché Videoproduktion Creative/YouTube

Welche Macht ein Ort auf den Klang eines Songs hat, zeigt die Videoproduktionsfirma Touché Creative. Katharina Lechner und Vincent Rouffiac haben den Sänger Joachim Müllner an verschiedenen Orten gefilmt und seine Musik aufgezeichnet. Entstanden ist daraus ein Video, dessen Ton und Bild gleichsam eindrucksvoll sind.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

Der Wikisinger war übrigens nicht das erste Soundprojekt. Wikidrummer Julien Audigier hatte bereits im Jahr 2013 bewiesen, welchen Einfluss Wände und Decken auf Klänge haben.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)