Vögel, die krass gut Geräusche nachmachen können

In Australien ist ein Vogel bei einer ganz speziellen Gesangseinlage gefilmt worden: Die Elster imitiert das Geräusch eines Feuerwehrautos. Aber mit ihren Fähigkeiten ist sie nicht alleine.

Elster singt

Außen Elster, innen Feuerwehrauto. Screenshot: / Gregory Andrews / Facebook

Sie sitzt auf einem Gartentor, direkt neben einem Briefkasten, und singt so vor sich hin. Eine Elster in Newcastle, im australischen Bundesstaat New South Wales. Doch statt des elstertypischen Trillern und Pfeifens ertönt, sehr eindeutig erkennbar, das Heulen einer Feuerwehr-Sirene aus ihrer Kehle. Das Video wurde von Gregory Andrews auf seinem Facebook-Account gepostet.

OK this is one of the coolest things ever. Today I met an Australian magpie in Newcastle NSW which had learned to sing the calls of fire-engines and ambulances.

Gepostet von Gregory Andrews am Donnerstag, 26. Dezember 2019

Vögel singen, um ihr Revier zu markieren, oder im Rahmen der Balz. Manche Vögel, wie zum Beispiel die australische Elster, haben einen so komplexen Stimmkopf, dass sie nicht nur ihr eigenes Repertoire in die Welt herausträllern können, sondern so gut wie jedes Geräusch in ihrer Umgebung zu imitieren in der Lage sind. Die Elster in dem Video tut dies aus einem erschütternden Grund, denn in Australien wüten derzeit schlimme Brände; Feuerwehrautos sind permanent im Einsatz.

Neben der Elster ist es in Australien vor allem der Graurücken-Leierschwanz, mit dem ausgeprägtesten Stimmorgan aller Singvögel, der mit seinem Gesangseinlagen regelmäßig auf youtube und Co. landet. Der Vogel kann Kettensägen, Autobrummen und Hämmern imitieren:

Aber auch Papageien lassen sich nicht lumpen. Dieser englische Papagei hat das Geräusch eines Feueralarms so gut drauf, dass falscher Alarm ausgelöst wurde:

Dieser Kakadu versucht sich in eine Gruppe Katzen einzufügen:

Doch nichts gegen Einstein, einen afrikanischen Graupapagei, der sogar einen eigenen Ted-Talk hatte: