Warum Böhmermann ab sofort Twitter boykottieren will

Twitter hat dem Spaßmacher der Nation keine Torte geschickt. Jetzt geht der Moderator auf die Barrikaden.

Böhmermann will nichts mehr twittern.
Böhmermann will nichts mehr twittern. Screenshot: Jan Böhmermann/Facebook

Jan Böhmermann hat in einem Facebook-Video angekündigt, dass er und die Redaktion von „Neo Magazin Royale“ ab sofort Twitter boykottieren wollen.

Böhmermanns Profil sowie das seiner TV-Sendung ziert bereits ein durchgestrichenes Twitter-Logo. Anlass für die Protest-Aktion: Böhmi hat zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Zum zehnjährigen Geburtstag verschickte Twitter als Marketing-Gag großzügig Kuchen. Medien und Parteien freuten sich über die Köstlichkeit, während die „Neo Magazin“-Crew offenbar leer aus ging.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

Nun folgen der Boykott und ein Wechsel zu Snapchat: Der Moderator ist dort jetzt als „boehmermann“ angemeldet. Nur großes Mimimi oder ein Hoax? Mal gucken. Wenn ihr Böhmi auf Snapchat folgen wollt, aber nicht rafft, wie dieser neue Messenger der coolen Kids™ funktioniert: Hier geht’s zur ultimativen, absolut grandiosesten Anleitung.