Wenn der Papst vom Meteoriten getroffen wird, ist das Kunst – oder pure Blasphemie?

In der neunteiligen Arte-Webserie „Kunst? Skandal!“ zeigen wir euch zusammen mit dem Fernsehsender Beispiele von Künstler*innen und Kunstwerken, die polarisieren. Teil VIII.

Der Papst vom Meteoriten getroffenen.

Der Papst vom Meteoriten getroffenen. (c) dpa - Fotoreport

Mit schmerzverzerrten Blick liegt er da, der Papst. Kunstkritiker*innen sind begeistert, Gläubige sauer. So kann man doch nicht das Oberhaupt der Kirche darstellen!

Der Agonie des Papstes haben sich schon viele große Künstler gewidmet: Tizian, Velázquez und Bacon haben sie bereits verewigt und sind Kunstgeschichte geworden. Mit seinem vom Meteoriten erschlagenen Johannes Paul II. führt Maurizio Cattelan die Tradition fort. Der Künstler und Kunstexperte Thierry Ehrmann klärt, ob La Nona Ora ein bedeutendes Kunstwerk ist.

Folge VIII: „Blasphemie“

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.