Neuer Aladdin-Trailer: Will Smith kommt als Dschinni nicht gut an

Im neuen Trailer zur Realverfilmung von Aladdin ist zum ersten Mal der blaue Dschinni zu sehen, gespielt von Will Smith. Die Reaktionen fallen vor allem negativ aus.

Vergangenen Sonntag ist bei den Grammy Awards der neueste Trailer von Aladdin gezeigt worden. Im Mai diesen Jahres soll der Disney-Klassiker von 1992 als Realfilm-Adaption nochmal in die Kinos kommen, wie es mit Die Schöne und das Biest und dem Dschungelbuch bereits geschehen ist. Der neue Trailer zeigt erneut die Schatzhöhle sowie den Affen Abu, Prinzessin Jasmin und – am sehnsüchtigsten erwartet – den Dschinni in seiner blau-magischen Form.

Einen ersten Eindruck von der Realfilmversion des Geistes der Lampe konnten Fans sich bereits im Dezember verschaffen: Auf dem Cover des Magazins Entertainment Weekly war der Dschinni in seiner menschlichen Form zu sehen. Viele waren verwundert, teils verärgert, dass der populäre Geist der Lampe auf dem Bild nicht blau erstrahlte.

Nun gab es einen ersten Vorgeschmack auf den blauen Flaschengeist, doch auch diesmal fallen die Reaktionen der Fangemeinde vor allem negativ aus. Unter dem Trailer posten YouTube-Nutzer*innen, Will Smith sehe aus wie eine „sprechende Heidelbeere“ oder ein „schrecklicher Heidelbeer-Schlumpf-Navi-Mann“ und sehe gruseliger aus als Pennywise im Es-Trailer. Das Video hat bisher deutlich mehr Dislikes als Likes bekommen. Auch die Twitter-User*innen sind von Dschinni nur wenig begeistert, viele kreierten bereits Memes. Die witzigsten und gemeinsten Tweets zu Will Smiths Dschinni findet ihr in unserer Galerie.