Wie Hillary Clinton Trump mit diesem Fake-Brief vorführt

In Anlehnung an Trumps Brief an Erdoğan kursieren viele gefakte Versionen des Schreibens online. Eine davon hat Hillary Clinton offensichtlich zum Schmunzeln gebracht.

Georgetown University Hosts The Hillary Rodham Clinton Awards For Advancing Women In Peace And Security
Manchmal ist Schadenfreude die beste Freude. Foto: © Getty Images /Win McNamee

„Seien Sie kein Arsch, okay?“ Ob John F. Kennedy mit diesen Worten die Kubakrise 1962 gelöst hätte? Ein Tweet von Hillary Clinton wirft diese Frage auf. „Gefunden in den Archiven“, schreibt sie zu dem Text, der wie ein Brief von Kennedy an den sowjetischen Regierungschef Chruschtschow anmutet.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

Der Brief ist eine Anspielung auf das Schreiben, mit dem Donald Trump versuchte, den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan von dem Einmarsch in Nordsyrien abzuhalten. „Seien Sie kein Narr“, schrieb Trump darin und warnte Erdoğan davor, als „Teufel“ in die Geschichte einzugehen.

Digitaler Mittelfingerzeig

Das Schreiben gilt als erneuter Beweis dafür, dass Trump mit den diplomatischen Gepflogenheiten zwischen Staatsoberhäuptern entweder nicht vertraut ist oder ihm diese schlicht egal sind. Den warnenden Brief warf Erdoğan laut BBC direkt in den Papierkorb. Der Türkei-Korrespondent der BBC, Mark Lowen, erklärte auf Twitter, dass Trumps Brief Erdoğan sogar in seinem Plan bestärkt hätte, in Syrien einzumarschieren.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

Trotz der Folgen des Schreibens teilte viele Nutzer*innen satirische Versionen von Trumps Brief auf Social Media. Dass Hillary Clinton einen dieser gefälschten Briefe teilte, kann als digitaler Mittelfinger an Trump verstanden werden.