Wie Schuhhandwerk das Leben eines jungen Uganders veränderte

Ochieng Morris aus Kampala, Uganda entdeckte per Zufall die Schuhmacherei und verhalf sich damit zu einem besseren Leben. Nun möchte er sein Handwerk an Jugendliche weitergeben, damit auch sie eine Alternative zur Straße finden.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.