„Wir haben es satt“ im Live-Video: Tausende demonstrieren gegen die Agrarindustrie und für gutes Essen

Bei der „Wir haben es satt“-Demo zogen Tausende Menschen durch Berlin zur Agrarministerkonferenz. Sie wollten das Treffen mit einem Topf-Konzert stören. Wir haben live im Video von dem Protest berichtet.

Die "Wir haben es satt"-Demo startet am Brandenburger Tor in Berlin.

Die "Wir haben es satt"-Demo startet am Brandenburger Tor in Berlin. Foto: Paul Zinken/dpa

Der Trecker-Zug fährt ab – und wir fahren mit

Live von einem Traktor auf der „Wir haben es satt“- Demonstration

Gepostet von ze.tt am Samstag, 19. Januar 2019

Die Teilnehmer*innen der „Wir haben es satt“-Demo versammeln sich am Brandenburger Tor

Wir sind live bei der „Wir haben es satt“ – Demonstration am Brandenburger Tor.

Gepostet von ze.tt am Samstag, 19. Januar 2019

Am Samstag haben Anhänger*innen der Bewegung „Wir haben es satt“ in Berlin demonstriert. Sie setzten ein Zeichen gegen die industrielle Landwirtschaft und für unter anderem einen bewussteren Umgang mit der Natur, artgerechte Tierhaltung sowie faire Preise und Marktregeln für Landwirt*innen. Seit 2011 findet die Großdemonstration anlässlich der Grünen Woche in der Hauptstadt statt. Jedes Jahr beteiligen sich mehrere Tausend Menschen an dem Protest, zahlreiche Trecker begleiten den Zug.

2019 wird die Demo von mehr als 100 Organisationen um das Bündnis Meine Landwirtschaft ausgerichtet. Die Demonstrant*innen trafen sich um 12 Uhr am Brandenburger Tor, um von dort aus gemeinsam zur Agrarministerkonferenz im Auswärtigen Amt zu ziehen. Dort gab es ein Kochtopf-Konzert, um die Konferenz zu stören. Bei dem Treffen kommen jährlich internationale Entscheidungsträger*innen aus der Agrarpolitik zusammen, um diesmal „intelligente Lösungen für die Landwirtschaft der Zukunft“ zu besprechen. Zum Abschluss der „Wir haben es satt“-Demo findet am Abend eine Diskussion in der Heinrich-Böll-Stiftung statt.

In unseren zwei Live-Videos nehmen wir euch mit auf die „Wir haben es satt“-Demo. Wir sprechen mit Teilnehmer*innen des Protestzugs und begleiten die Trecker bei ihrer Fahrt.

Außerdem auf ze.tt