Woran du erkennst, dass du zu lange im Urlaub warst

Jeder noch so wunderbare Urlaub hat ein Ende. Diese zehn Anzeichen zeigen dir, dass du wirklich abschalten konntest – oder es immer noch tust.

Woran du erkennst, dass du zu lange im Urlaub warst

Urlaub ist herrlich, aber die Zeit danach ... Foto: Seth Doyle / Unsplash CC0

Kurz vor dem Urlaub bist du gestresst. Viele Menschen können erst abschalten, wenn sie an ihrer Destination angekommen sind – dann aber bitte so richtig. Arbeit, Stress und Sorgen driften immer weiter weg. Je näher das Urlaubsende rückt, desto weniger kannst du dir vorstellen, jemals wieder in den Alltag zurückzukommen. Um acht Uhr morgens im Büro zu sein und dort wieder jeden Tag hinzugehen, gleicht einer nicht zu bewältigenden Herausforderung. Warum es total normal ist, nach dem Urlaub ein Stimmungstief zu haben, erzählt dir unsere Autorin in ihrem Artikel.

Wir haben für dich zusammengefasst, woran du erkennst, dass du zu lange im Urlaub warst:

1. Du cremst dich für die Arbeit mit Sonnenlotion ein

via GIPHY

2. Am ersten Arbeitstag kommst du mit deinem Strand-Outfit ins Büro

via GIPHY

3. Du steigst im zweiten Stock aus dem Fahrstuhl, weil du vergessen hast, dass dein Büro im dritten Stock ist

via GIPHY

4. Du steckst den falschen Schlüssel in die Bürotür

via GIPHY

5. Du legst zuerst mal ein Handtuch auf deinen Bürostuhl

6. Du erinnerst dich nicht mehr an deinen Computer-Login

via GIPHY

7. Beim Mittagessen nennst du den Mensa-Mitarbeiter*innen deine Hotel-Zimmernummer

via GIPHY

8. Du reagierst nicht, wenn dein Handy klingelt, weil dir der Ton nicht mehr vertraut ist

via GIPHY

9. Man kann deine Gänge im Büro anhand der Sandspuren nachvollziehen, die du hinterlässt

via GIPHY

10. Du checkst deine verbleibenden Urlaubstage und reichst direkt neuen Urlaub ein

via GIPHY