ze.tt gr.een Was ist das?

Worauf du beim Sex auf dem Balkon achten solltest

Lust auf Liebe im Freien, aber geht grad nicht? Sex auf dem Balkon kann eine Alternative sein – vorausgesetzt, dass ihr dabei ein paar Kleinigkeiten berücksichtigt.

Photocase 902741
Sexualberaterin Petra Steiner: "Paare können sich entfalten und ihren Fantasien freien Lauf lassen, wenn sie dabei auf die Lautstärke achten." Foto: FemmeCurieuse / photocase.de

Es wird langsam wärmer, Bienchen summen, Blümchen blühen – mit der erwachenden Natur entflammt bei einigen auch die Lust auf Sex im Freien. Nur ist das in Zeiten von Corona und auch sonst oft nicht ohne Weiteres möglich. Manche Paare weichen deshalb auf den Balkon aus, wenn sie in Schlafzimmer, Küche, Bad durch sind und beim Sex ein bisschen frische Luft atmen möchten.

Aber ist das wirklich eine gute Idee? Und darf man das überhaupt? Worauf Paare dabei achten sollten und wie Sex auf dem Balkon am Besten klappt, verrät eine Expertin.

Lust auf Draußen-Sex – und nun?

Laue Abende laden durchaus dazu ein, im Freien intim zu werden, sagt die Sexualberaterin Petra Steiner. Hinzu kommen, zumindest bei einigen Paaren, gewisse Nebenwirkungen der Corona-Pandemie: „Durch die Ausgangsbeschränkung und damit quasi verordnete Nähe kann sich auch in Beziehungen wieder ganz neue Nähe entwickeln und Lust aufladen“, meint Steiner.

Nur: Wer für Sex nicht rauskann, muss improvisieren. Glücklich diejenigen, deren Balkon oder Terrasse von Außen nicht einsehbar ist. „Dort können Paare sich entfalten und ihren Fantasien freien Lauf lassen, wenn sie dabei auf die Lautstärke achten“, sagt die Sex-Expertin. Das ist sowieso Regel Nummer eins bei Sommer-Sex – egal ob auf dem Balkon oder bei geöffnetem Fenster – weniges ist für Nachbar*innen unangenehmer, als fremde Leute beim ekstatischen Koitus belauschen zu müssen.

Paare können sich entfalten und ihren Fantasien freien Lauf lassen, wenn sie dabei auf die Lautstärke achten.

Sexualberaterin Petra Steiner

Realistisch betrachtet dürfte das mit der Uneinsehbarkeit jedoch auf die wenigsten wohnungseigenen Außenflächen zutreffen. Das heißt aber nicht, dass gar nichts geht. Entscheidend ist, den Balkon oder die Terrasse vorher gründlich in Augenschein zu nehmen – gibt es blickdichte, nicht einsehbare Winkel? Wer kann von wo und wohin gucken? Lässt sich vielleicht der Sonnenschirm zum Sichtschutz umfunktionieren?

„Wer bereits das Balkon-Geländer mit einem Sichtschutz versehen hat, macht es sich vielleicht mit einer Matratze oder Polstern am Boden gemütlich“, sagt Petra Steiner. Vorausgesetzt, darüber wohnt niemand, der*die freien Blick hat. „Sex in der Öffentlichkeit – und dazu gehört ein einsehbarer Balkon – gilt als Erregung öffentlichen Ärgernisses und ist strafbar“, warnt die Sexualberaterin.

Außerdem auf ze.tt: Warum Freibäder Schmelztiegel der Gesellschaft sind

Das sagt das Mietrecht

Auch aus mietrechtlicher Sicht ist Sex auf dem Balkon nicht unproblematisch, wie die Juristin Dr. Jutta Hartmann vom Mieterbund erklärt: „Grundsätzlich dürfen Mieter den Balkon zwar genauso nutzen, wie sie auch die Wohnung nutzen dürfen. Das gilt aber nur, so lange Nachbarn nicht visuell oder akustisch belästigt werden.“

Und da liegt der Haken. „Das Amtsgericht Bonn (Az.: 8 C 209/05) hat entschieden, dass Nachbarn Sex auf dem Balkon nicht ohne weiteres hinnehmen müssen, da das den Hausfrieden stört“, erläutert Dr. Hartmann. „Halten sich Mieter nicht daran und haben sie gut sichtbar Sex auf dem Balkon, kann ihnen die Abmahnung und im wiederholten Fall sogar die Kündigung drohen.“

Deshalb sind aus Mietrechtsgründen bei Sex auf dem Balkon Um- und Vorsicht angesagt. Also so selten wie möglich, so leise wie möglich, so unsichtbar wie möglich.

Tja. Aber Sex ohne jede visuelle oder akustische Belästigung klingt wenig vergnüglich. Oder? Naja, für manche Menschen ist genau das spannend. „Ein Reiz, der für eine erregende Prise Adrenalin sorgen kann, die das sexuelle Spiel noch mehr anheizt“, sagt Steiner.

Abzuraten ist in jedem Fall von Sex über oder auf dem Geländer.

Sexualberaterin Petra Steiner

Letztlich kommt es bei Sex auf dem Balkon auch ein bisschen auf die Stellung an. „Missionarsstellung, Reiterstellung oder Oralverkehr bieten sich durchaus an – sind platzsparend und können auch leiser angewendet werden, als offensivere Stellungen“, sagt Petra Steiner. „Abzuraten ist in jedem Fall von Sex über oder auf dem Geländer. Nicht nur, dass man hier tatsächlich für hohe Aufmerksamkeit sorgt – ist es obendrein gefährlich.“

Draußen anzünden, drinnen explodieren

Grundsätzlich empfiehlt Petra Steiner in der aktuellen Corona-Zeit aber vor allem etwas mehr Rücksicht auf die Mitmenschen zu nehmen. Einige sind den ganzen Tag zu Hause, arbeiten im Homeoffice, sind seit Wochen allein oder gehören zur Risikogruppe; die Pandemie und die damit verbundenen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sind mental belastend und strapazieren das Nervenkostüm.

Und es wird in Krisenzeiten wie diesen auch insgesamt mehr geguckt, was die anderen so machen. Steiner: „Da wird der sonst wohlgesonnene Nachbar auf einmal zum selbsternannten Ordnungshüter, der alles zur Anzeige bringt, was nicht absolut konform läuft.“ Und eine Anzeige für Sex – das klingt verwegener, als es ist.

Vielleicht reicht ja auch einfach ein luftiges, zärtliches Vorspiel statt des kompletten Balletts beim Sex auf dem Balkon. Oder wie die Sexualberaterin sagt: „Meine Empfehlung: Draußen anzünden, drinnen explodieren.“ Dann klappt’s auch trotz der Nachbarn.

Hier findest du weitere Texte zu den Themen Liebe und Balkon:

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.